Einfluss von Social Media

Welchen Einfluss hat Social Media auf das Google Ranking?

Oft wurde gemunkelt, dass sich die Anzahl der Likes auf Facebook und die Aktivität in anderen sozialen Netzwerken auf das Ranking bei Google auswirkt. So gab es im letzten Jahr eine Untersuchung, die belegt hat, dass sich die Reichweite auf das Ranking bei Google auswirkt, doch der Google Sprechen Gary Illyes hat dies erst vor kurzem über den Kurznachrichtendienst Twitter dementiert. Vor allem, weil die Links der sozialen Netzwerke die Eigenschaft nofollow haben, können sie sich nicht auf das Ranking auswirken. Außerdem bezieht Google auch Zahlen wie die Gefällt Mir Angaben oder Kommentaren nicht in die Wertung mit ein.

Social Media hat indirekte Auswirkungen auf die Reichweite

Social Media wirkt sich auf die Bekanntheit eines Unternehmens aus und bietet Kunden die Möglichkeit direkt mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten. So steigert sich die Zustimmung des Unternehmens insgesamt und so werden auch Blogs den Namen des Unternehmens nennen und auf die Webseite verlinken. Außerdem wird über beliebte Unternehmen auch in Foren und auf Bewertungsportalen gesprochen. So steigert sich natürlich auch die Position im Google Ranking und das Unternehmen rückt immer weiter Richtung Platz 1.

Die Nutzerinteraktionen auf der Unternehmenswebseite

Oft entdecken die Nutzer von sozialen Medien zunächst die Unternehmensseite auf Facebook. Im Anschluss daran googlen sie den Namen des Unternehmens, um zur Webseite des Unternehmens zu gelangen. Nutzer die die Namen googlen haben bereits ein gewissen Interesse am Unternehmen und haben in der Regel auch schon einige Beiträge auf Facebook gesehen. So ist die Verweildauer auf der Webseite des Unternehmens in der Regel höher als bei Benutzern, die ohne vorherige Interaktion in sozialen Medien auf die Webseite gestoßen sind. Da die Verweildauer der Nutzer für das Google Ranking eine immer größere Rolle spielt, wirkt sich Social Media auch an dieser Stelle auf das Ranking in der Suchmaschine aus. Deswegen sollten Unternehmen darauf achten, dass sie sich auch in sozialen Netzwerken gut präsentieren und sie ihren Nutzern stets interessanten und aktuellen Content bieten, damit diese auch die Webseite des Unternehmens besuchen und damit das Ranking der Webseite verbessern.

Was können Unternehmen tun, um gutes Social Media zu betreiben?

Für gutes Social Media gibt es drei wichtige Faktoren. Zunächst benötigt die Seite aktuelle Inhalte, die die Nutzer auch tatsächlich interessieren. So ist es für Bankkunden zwar interessant, dass ein Zinssatz um 0,x% gestiegen oder gefallen ist, da sie aber in ihrer Freizeit auf Facebook surfen, sollte zumindest ein Teil der Beiträge mit einem Augenzwinkern zu lesen sein. Oft eignen sich auch Gewinnspiele, die den Nutzern eine kreative Leistung abverlangen. Eine weitere wichtige Säule für das Social Media ist Persönlichkeit. Die Nutzer müssen persönlich angesprochen werden. Außerdem sollten die Unternehmen auch die Kommentare unter ihren Beiträgen lesen, damit sie auch hier mit einem witzigen Spruch antworten können und den Nutzern so das Erlebnis der direkten Kommunikation mit dem Unternehmen geben. Außerdem sollte auch die Geschwindigkeit eine Rolle spielen. So sollte das Unternehmen stets Wert darauf legen, dass sie schnell auf Kommentare antworten und gleichzeitig auf Trends eingehen.