Als Google-Bowling wird eine illegale Vorgehensweise bezeichnet, die Mitbewerber von den zehn besten Plätzen bei Suchanfragen über die Suchmaschine Google verdrängen soll. Zu diesem Zweck setzt der Nutzer dieser Methode bewusst minderwertige Links für den Internet-Auftritt eines Konkurrenten.