Was hat sich getan im Juli 2015 in der SEO-Szene? Welche Ankündigungen und Neuerungen sollte man nicht verpassen, welche Artikel sollte man gelesen haben? Wir präsentieren wieder einen kurzen Überblick über die wichtigsten Facts und Tipps rund um SEO & Co.

Hallo Panda 4.2

Im Juni haben (nicht nur) wir bereits darüber spekuliert, wann es soweit sein wird (SEO Rückblick Juni 2015), Mitte Juli war es das nun: Sagt herzlich Willkommen zum Panda! Google rollt das neue Panda Update aus, inzwischen sind wir bei Version 4.2 angelangt. Der Rollout erstreckt sich voraussichtlich über mehrere Monate, potentielle Änderungen können also auch erst nach und nach sichtbar werden. Die Dauer dieses Rollouts liegt wohl vor allem in der großen Menge an Daten, die verarbeitet werden müssen.

Das Panda Update ist ein Update des Ranking-Algorithmus, der Teil des Such-Algorithmus ist, und hat zum Ziel, Seiten mit minderer (Content-)Qualität schlechter zu ranken. Dabei betrifft das Panda-Update meistens nicht nur einzelne Seiten, sondern ganze Teilbereiche oder die gesamte Webseite. (Hier stellen wir das Panda-Update übrigens ausführlich vor: Google Panda Update)

Das letzte Panda-Update, Panda 4.1, war ab September 2014 ausgerollt worden. Zahlreiche Webseitenbetreiber hatten damals Platzierungen eingebüßt, inzwischen aber Verbesserungen an ihren Seiten vorgenommen und hoffen natürlich nun, dass sich ihre früheren Rankings wiederherstellen lassen. Allerdings dürfte das noch einige Wochen dauern, da die finalen Auswirkungen erst nach vollständigem Rollout des Updates beurteilt werden können.

Inhalte hinter dynamisch erzeugten Tabs werden nicht indexiert

Möglicherweise habt ihr euch das auch schon mal gefragt: Werden Inhalte, die erst dynamisch erzeugt werden, wenn der User auf einen Tab klickt, von Google indexiert? Bisher war die Meinung der SEO-Szene dazu uneinheitlich, nun gibt es aber eine eindeutige Aussage seitens eines Google-Mitarbeiters: Gary Illyes hat in einer Antwort auf Stackoverflow klargestellt, dass Inhalte hinter Tabs nicht von Google indexiert werden, wenn sie nicht nur hinter dem Tab versteckt sind, sondern erst bei Klick auf den Tab dynamisch generiert werde.

Anders sieht es jedoch bei Inhalten, die lediglich hinter Tabs versteckt sind, aber bereits geladen – diese werden von Google indexiert.

Wer sich nicht sicher ist, ob Inhalte von Google erkannt werden, der kann auf die Funktion „Abruf wie durch Google“ zurückgreifen, die in der Google Search Konsole zur Verfügung steht. (Quelle: http://www.seo-suedwest.de/1190-google-indexiert-keine-dynamischen-inhalte-hinter-tabs.html)

Windows 10 startet, Bing erwartet Aufschwung

Werfen wir doch mal einen Blick auf Microsoft: Ende Juli kam Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 auf den Markt.

Warum uns das interessiert? Von Windows 10 erwartet sich Microsoft nicht nur eine hohe Verbreitung des Betriebssystems, sondern auch einen ordentlichen Zuwachs der Suchanfragen bei der hauseigenen Suchmaschine Bing, von 15 Prozent Wachstum ab September ist hier die Rede. Grund dafür ist unter anderem die tiefe Integration der Suchmaschine in das neue Betriebssystem, außerdem der Nachfolger des Internet Explorers, der neue Browser Edge, und Cotana, der digitale Assistent. Beide sind tief in Windows 10 integriert, Cortina gibt es zudem inzwischen auch bereits für andere Betriebssysteme.
Auch vor dem Start von Windows 10 hat sich Bing in letzter Zeit außerordentlich positiv entwickelt – allerdings nur in den USA. Dort jedoch erreicht Bing inzwischen zusammen mit Yahoo, das größtenteils Bing-Suchergebnisse ausspielt, einen Marktanteil von 33 Prozent. Anders in Deutschland, hier dominiert Google nach wie vor unangefochten den Markt mit einem Marktanteil von knapp 95 Prozent. Wir sind gespannt, welche Entwicklungen sich hier in den nächsten Monaten zeigen werden.

Lesenswert

Wir haben ein bisschen gestöbert und empfehlen Tipps für’s Social Sharing, eine interessante Fallstudie zum Thema Länder-Domain vs. internationale Domains und einen Artikel zum Thema Inapp-SEO:

Warum teilen User Inhalte in sozialen Netzwerken? Mit dieser Frage beschäftigt sich Nadine auf Seokratie. Social Sharing, also das teilen von Content jeglicher Art in den sozialen Netzwerken, ist für Unternehmen eine der größten Herausforderungen: Wie und mit welchen Inhalten werden Nutzer zum Teilen animiert? Schließlich kann erfolgreich in den sozialen Netzwerken gestreuter Content zu einer erhöhten Reichweite und gesteigertem Traffic führen. Nadine präsentiert anhand der STEPPS-Theorie 6 Beweggründe, warum User (bestimmten) Content teilen:

Social Currency: Inhalte werden mit der Intention geteilt, um das soziale Ansehen des Teilenden zu steigern.
Trigger: Inhalte, die das Wir-Gefühl fördern. User teilen diese, um sich einer bestimmten Gruppe zugehörig zu fühlen.
Emotion: Inhalte, die Gefühle ausdrücken und emotionalisieren, egal ob Freude, Trauer oder Wut, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, geteilt zu werden.
Public: Ein Anreiz kann auch sein, wenn gewisse Inhalte bereits sehr präsent sind und schon oft geteilt wurden.
Practical Value: Inhalte, die einen Mehrwert dadurch bieten, dass sie Fragen beantworten, Expertenwissen vermitteln oder aufklären, bieten ebenfalls großes Potential.
Stories: Geschichten und Anekdoten, egal ob tiefgründig oder lustig, eignen sich ebenfalls bestens als potentieller Kandidat für ein erfolgreiches Social Sharing. Hier gilt, wie bei alle Inhalten, dass sie authentisch und interessant präsentiert werden muss, um erfolgreich zu sein. (http://www.seokratie.de/social-sharing/)

Auf rankingCHECK (hier) gibt es eine lesenswerte Case Study, die sich mit der Frage beschäftigt, welche Auswirkungen auf Sichtbarkeit und Lead-Generierung der Umzug auf eine internationale Domain hat. Die Länder-Versionen eines Projektes wurden nach und nach auf einer gemeinsamen .com-Domain gebündelt, dies hat die Sichtbarkeit der einzelnen Domains nachhaltig positiv beeinflusst.

Schon seit einiger Zeit spielt Mobile neben dem „klassischen“ Web eine immer wichtiger werdende Rolle. Für uns SEOs heißt das, dass wir uns natürlich auch mit dem Thema App-Optimierung auseinandersetzen. Auf SEOSüdwest gibt es einen lesenswerten Artikel, der sich mit Inapp-SEO beschäftigt und dieses neben Onpage- und Offpage-SEO als dritte wichtige Säule im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sieht. (hier)

Ausblick: Termine für August, September und Oktober

An dieser Stelle wieder wie gewohnt unser Blick in den Veranstaltungskalender: Welche Messen und Events stehen ins Haus? Wo trifft sich die Szene und tauscht sich aus über neueste Trends rund um die Themen Online-Marketing, SEO und eCommerce?

August 2015:
13.-17. August: Chaos Communication Camp (Berlin)

September 2015
02.-04. September: conversionSUMMIT (Frankfurt am Main)
4. September 2015: Online Marketing Tag (Wiesbaden)
11. September 2015 contra 2015 (Düsseldorf)
16.-17. September: dmexco (Köln)
23. September: SEOktoberfest Charity BBQ (München)
24. September: Online-Marketing Konferenz (Lüneburg), Motto: „Theorie trifft Praxis im Online-Marketing“

Oktober 2015
07.-08. Oktober: OMCap (Berlin)
23. Oktober: SEO Day (Köln)

SEO-Stammtische

Berlin: http://www.online-marketing-lounge.de
Bonn: http://www.xing.com/net/seo-bn
Bremen: http://www.onlinemarketing-bremen.de
Halle: http://www.don-seo.de/seo-stammtisch-halle
Hamburg: http://seo-stammtisch-hamburg.de
Köln: http://www.xing.com/net/seo-stammtisch-koeln
München: http://www.seo-nomaden.de/category/muenchen
Ruhrgebiet: http://www.xing.com/net/seoruhr
Stuttgart: http://www.xing.com/net/priba817dx/seo-stammtisch-stuttgart
Würzburg: http://www.ecommerce-wuerzburg.de